Strandferien an der Costa Helvetica und der schallende Ruf des Muezzins!

Verfasser: MR | Veröffentlicht: 10.08.2021

Alle Jahre wieder publiziert der IPCC (Intergovernmental Panel on  Climate Change), der Weltklimarat, einen Bericht der bestätigt was wir bereits seit langer Zeit wissen; Das Klima ändert sich rapide, der Klimawandel ist menschgemacht und es bleibt keine Zeit mehr um darüber zu debattieren, wir müssen schnellstmöglich handeln! Und wie jedes Jahr wird der Bericht einige Tage diskutiert und verschwindet anschliessend wieder aus dem Gedächtnis und dem Alltag der Bevölkerung. Unser verhalten gleicht dem Story-Plots eines Katastrophen-Films. Alle Protagonisten merken nicht was auf Sie zukommt und als Zuschauer sitz man Nägel kauend vor dem Bildschirm und denkt

«warum merkt den niemand etwas?». Ja, warum merken wir den nichts? Warum reagieren wir nicht?

Für viele Leuten mit den ich spreche, ist der Klimawandel ein wissenschaftliches, theoretisches, Problem. Irgendwo in einem weit entfernten Land wird es wesentlich wärmer. Das Eis an den Pol-Kappen schmilzt. Wasserströme, insbesondere der Golfstrom beginnen sich zu verändern. Oder auch zynische Kommentare; «dann können wir ja Strandferien bald in der Schweiz machen.» Alle diese klimatischen Prozesse sind hoch komplex und schwierig für uns alle zu verstehen. Und der einzelnen Bürger hat mit diesen Dingen in seinem Alltag wenig oder gar keinen Berührungspunkt.

«Was betrifft mich der Golfstrom, wenn ich aktuell mit dem Corona Test-Zertifikat für meine Herbstferien beschäftigt bin?»

Der persönliche Bezug fehlt komplett für sehr viele Mitmenschen.

Tagesanzeiger 10.08.2021: Klimabericht befeuert die linken Parteien – die SVP schweigt

Dabei müsste man unbedingt die SVP ins Boot holen. Diese Partei hat es immer verstanden Themen, die für die Bevölkerung realistisch betrachtet keine echten Probleme sind, zu einem dringenden Problem zu machen. Beispielsweise das Minarett-Verbot: Zum Zeitpunkt der Initiative bestanden gerade mal drei Minarette in der Schweiz und ein viertes war geplant. Der Schattenwurf der Minarette ist also nicht flächendecken auf die Schweiz gefallen. Auch schallen die Kirchenglocken immer noch lauter als der Ruf des Muezzins. Und doch haben 57,5% der Stimmenden das Verbot befürwortet. Dieselbe Aufmerksamkeit sollte dem Klima zukommen. Die Dringlichkeit duldet kann keinen weiteren Aufschub.

Mein Appel an die die Politik; Setzt auf den Populismus und zeigt allen was der Klimawandel für jeden Einzelne bedeutet. Mit einfachen und klaren Bildern, damit jeder der in den Minaretten ein Problem erkannte, auch die Wichtigkeit einer gravierenden Reduktion des CO2-Ausstosses versteht.

Soweit zu meiner persönlichen Meinung, gerne möchte ich auch Ihre Meinung dazu erfahren. Setzen Sie ein Zeichen, oder am liebsten gleich mehrere zu in einem ganzen Satz, als Reaktion per Email und oder Kommentar.

#autogramm #sponticar #climachange #tagi

der erwähnte Artikel aus dem Tagesanzeiger finden Sie hier:

https://www.tagesanzeiger.ch/klimabericht-befeuert-die-linken-parteien-die-svp-schweigt-107700379530

Der Bericht des IPCC ist hier einzusehen:

https://www.de-ipcc.de/270.php

Bildmaterial: Adpic und Swissonfo

www.adpic.de

https://www.swissinfo.ch/ger/minarettverbot/590418

Strandferien an der Costa Helvetica und der schallende Ruf des Muezzins!

Verfasser: MR | Veröffentlicht: 10.08.2021

Alle Jahre wieder publiziert der IPCC (Intergovernmental Panel on  Climate Change), der Weltklimarat, einen Bericht der bestätigt was wir bereits seit langer Zeit wissen; Das Klima ändert sich rapide, der Klimawandel ist menschgemacht und es bleibt keine Zeit mehr um darüber zu debattieren, wir müssen schnellstmöglich handeln! Und wie jedes Jahr wird der Bericht einige Tage diskutiert und verschwindet anschliessend wieder aus dem Gedächtnis und dem Alltag der Bevölkerung. Unser verhalten gleicht dem Story-Plots eines Katastrophen-Films. Alle Protagonisten merken nicht was auf Sie zukommt und als Zuschauer sitz man Nägel kauend vor dem Bildschirm und denkt

«warum merkt den niemand etwas?». Ja, warum merken wir den nichts? Warum reagieren wir nicht?

Für viele Leuten mit den ich spreche, ist der Klimawandel ein wissenschaftliches, theoretisches, Problem. Irgendwo in einem weit entfernten Land wird es wesentlich wärmer. Das Eis an den Pol-Kappen schmilzt. Wasserströme, insbesondere der Golfstrom beginnen sich zu verändern. Oder auch zynische Kommentare; «dann können wir ja Strandferien bald in der Schweiz machen.» Alle diese klimatischen Prozesse sind hoch komplex und schwierig für uns alle zu verstehen. Und der einzelnen Bürger hat mit diesen Dingen in seinem Alltag wenig oder gar keinen Berührungspunkt.

«Was betrifft mich der Golfstrom, wenn ich aktuell mit dem Corona Test-Zertifikat für meine Herbstferien beschäftigt bin?»

Der persönliche Bezug fehlt komplett für sehr viele Mitmenschen.

Tagesanzeiger 10.08.2021: Klimabericht befeuert die linken Parteien – die SVP schweigt

Dabei müsste man unbedingt die SVP ins Boot holen. Diese Partei hat es immer verstanden Themen, die für die Bevölkerung realistisch betrachtet keine echten Probleme sind, zu einem dringenden Problem zu machen. Beispielsweise das Minarett-Verbot: Zum Zeitpunkt der Initiative bestanden gerade mal drei Minarette in der Schweiz und ein viertes war geplant. Der Schattenwurf der Minarette ist also nicht flächendecken auf die Schweiz gefallen. Auch schallen die Kirchenglocken immer noch lauter als der Ruf des Muezzins. Und doch haben 57,5% der Stimmenden das Verbot befürwortet. Dieselbe Aufmerksamkeit sollte dem Klima zukommen. Die Dringlichkeit duldet kann keinen weiteren Aufschub.

Mein Appel an die die Politik; Setzt auf den Populismus und zeigt allen was der Klimawandel für jeden Einzelne bedeutet. Mit einfachen und klaren Bildern, damit jeder der in den Minaretten ein Problem erkannte, auch die Wichtigkeit einer gravierenden Reduktion des CO2-Ausstosses versteht.

Soweit zu meiner persönlichen Meinung, gerne möchte ich auch Ihre Meinung dazu erfahren. Setzen Sie ein Zeichen, oder am liebsten gleich mehre zu in einem ganzen Satz, als Reaktion per Email und oder Kommentar.

#autogramm #sponticar #climachange #tagi

der erwähnte Artikel aus dem Tagesanzeiger finden Sie hier:

https://www.tagesanzeiger.ch/klimabericht-befeuert-die-linken-parteien-die-svp-schweigt-107700379530

Der Bericht des IPCC ist hier einzusehen:

https://www.de-ipcc.de/270.php

Bildmaterial: Adpic und Swissonfo

www.adpic.de

https://www.swissinfo.ch/ger/minarettverbot/590418

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - SPONTI CAR, 2021